Thermografie

Die Infrarot-Thermografie ist ein Verfahren zur Visualisierung von berührungslosen Temperaturmessungen und zerstörungsfreien Prüfungen. Sie ist besonders vielfältig und effektiv in Gewerbe und Industriebetrieben einsetzbar.

Vorteile:

  • Berührungslose Prüfung ohne Abschaltung
  • Frühzeitige Gefahrenerkennung
  • Empfehlung welche Betriebsmittelmit welcher Priorität ausgewechselt werden sollen

z.B. in der

Instandhaltung

Zur Sicherung der Zuverlässigkeit von Maschinen und Anlagen mittels thermografischen Inspektionen.
Im Rahmen dieser Thermografie Inspektionen sind unsere Thermografie Spezialisten in der Lage  Fehler früh zu erkennen und aufzuspüren.

Das bedeutet für Sie: Minimale Ausfallzeit  - hohe Produktivität!

Thermografie die innovative Instandhaltung und Schwachstellenanalyse

Thermografie gehört zu den modernsten, effektivsten und zuverlässigsten Methoden, Schwachstellen an Maschinen und Anlagen, Betriebsmitteln, technischen Einrichtungen und Gebäuden aufzudecken. Eine professionelle Instandhaltung zeichnet sich durch vorbeugende Wartung anhand von Wartungsplänen, der dazugehörigen Dokumentation und dem Einsatz eines Planungsprogrammes aus. Um die regelmässig anfallenden Überprüfungen dann schnell und zuverlässig auszuführen setzt die R.I.E.MPP Industrieservice Elektrotechnik GmbH unter anderem auf die Thermografie. Hiermit können unsere Spezialisten innerhalb kürzester Zeit Schwachstellen an Ihren Anlagen und Einrichtungen aufdecken und sofort reagieren, noch bevor ein grösserer Ausfall oder Schaden eintreten kann.

Hier einige Beispiele aus dem Elektrischen Bereich:

Wie funktioniert Thermografie?

Mittels spezieller Kameras wird die Wärmestrahlung des überpürften Objekts in verschiedenen Farbabstufungen visualisiert. Unsere Fachleute können diese Farbabstufungen bewerten und bei entspechenden abweichungen der zulässigen Wärmestrahlung entsprechend reagieren. Mit der Thermografie können Temperaturen im Bereich von -20°C bis 1500°C mit einer Präzision von einem Zehntel Grad erfasst werden. Für Ihre Dokumentation werden natürlich von allen gemessenen Objekten Digitalbilder angefertigt und entsprechend gespeichert.

Hier einige Beispiele aus dem Gebäudetechnikbereich:

Maschinen und Anlagen

  • defekte Leitungen
  • Kupplungen
  • Bremsen
  • verschlissene Lager
  • Steuerungen
  • unterdimensionierte Bauteile
  • Lecks in Heizungs- und Lüftungsbereichen

Elektrotechnische Anlagen

  • überlastete Leitungen
  • Fehlerhafte Verbindungen an Nieder-, Mittel-, und Hochspannungsanlagen
  • zu hohe Übergangswiderstände (Schalter, Schütze, Spulen, Relais...)

Gebäude und Energiemanagement

  • Defekte oder falsche Isolioerungen an Gebäuden (Dach, Fassade, Fenster...)
  • Defekte Dichtungen
  • Wärmeverluste durch Risse
  • Fehlerhafte Wärme- und Kühlkreisläufe

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Instandhaltung - Thermografie

Thermografie in der vorbeugenden Instandhaltung

mehr