Verfügbarkeitsmanagement

Die R.I.E.MPP Industrieservice Elektrotechnik  GmbH hat sich mit seinem Verfügbarkeitsmanagement auf die Anforderungen der Industrie, sowie der KMU - Betriebe (KMU) auf Kunden in Baden - Württemberg in den Regionen Stuttgart, Esslingen, Nürtingen, Ulm, Böblingen, Reutlingen und Tübingen spezialisiert.

Bei Maschinen und Anlagen versteht man unter Verfügbarkeit das Verhältnis der Zeit innerhalb eines vereinbarten Zeitraums, in der das System für seinen eigentlichen Zweck operativ zur Verfügung steht (Betriebszeit, operation time), zu der vereinbarten Zeit.

Das Ziel des R.I.E.MPP – Verfügbarkeitsmanagements ist es, die verfügbare Produktionszeit der Anlagen möglichst hoch zu gewährleisten, indem Wartungen usw. nach Möglichkeit außerhalb des operativ zur Verfügung stehenden Zeitfensters ausgeführt werden. Eine wesentliche Voraussetzung ist die Durchführung einer vorbeugenden Wartung nach Wartungsplänen, die außerhalb der Produktionszeit durchgeführt werden kann.
R.I.E.MPP gewährleistet seinen Kunden die vereinbarte prozentuelle Verfügbarkeit ihrer Maschinen und Anlagen, Herstellerneutral über den vorab festgelegten operativ zur Verfügung stehenden Zeitraum.

Folgende Bausteine sind die Grundlage des R.I.E.MPP – Verfügbarkeitsmanagement:

Vorbeugende Instandhaltung

ein Baustein im R.I.E.MPP -Verfügbarkeitsmanagement

R.I.E.MPP hat sich mit seinem Verfügbarkeitsmanagement auf die  „Vorbeugenden Instandhaltung“ von Maschinen und Anlagen auf Kunden in Baden - Württemberg in den Regionen Stuttgart, Esslingen, Nürtingen, Ulm, Böblingen, Reutlingen und Tübingen spezialisiert. Weitere Infos unter: www.verfuegbarkeitsmanagement.eu  
Die Instandhaltung ist bei vollautomatischen Produktionsanlagen oder flexiblen Fertigungssystemen eine wichtige Sache. Leider wird dies oftmals schlichtweg übersehen nach dem Motto: die Anlage läuft ja, es ist alles OK (Prinzip „Fly to failure“)! Allerdings können hierbei die Instandsetzungs- und die daraus resultierenden Folgekosten regelrecht explodieren, denn die Maschine / Anlage fällt bestimmt zum ungünstigsten Moment aus. Das führt zu Produktionsausfall, Lieferschwierigkeiten, bis hin zum Risiko des Kundenverlustes.
Mit der Einführung eines vorbeugenden Instandhaltungskonzeptes werden im Hinblick auf die Anlagenproduktivität folgende Ziele gesetzt:

  • Wenige Maschinenstillstände innerhalb einer Fertigungszeit
  • Kurze Instandsetzungszeiten an den Maschinen
  • Geringe Auswirkungen von Maschinenstillstandszeiten auf den Fertigungsfluss

Für die Umsetzung dieser Ziele reicht es jedoch nicht aus, lediglich Wartungsaufgaben zu definieren und durchzuführen, sondern ebenfalls von großer Bedeutung ist eine reibungslose Ersatzteilversorgung. Dabei sollte das Unternehmen allerdings hohe Ersatzteilbestände vermeiden und nur jene Bauteile als Ersatzteile Lagern, die zur Erhaltung der erforderlichen Maschinenverfügbarkeit notwendig sind, oder Absprachen mit dem Anlagenlieferanten über die Vorhaltung von Ersatzteilen treffen. Hierzu sind Erfahrungswerte wie z. B. die Bestellhäufigkeit bestimmter Teile hilfreich. Um diesen Punkten gerecht zu werden setzten wir bei R.I.E.MPP unser Anlagenmanagementsystem R.A.M.SYST ein.

Kosten reduzieren!

langfristige Planung macht sich bezahlt!

  • Vorbeugende Instandhaltung, ist in der Regel kostengünstiger als reparieren.
  • Versicherungsprämien senken! Bei regelmäßiger vorbeugender Wartung sinkt u.U. die Risikogruppe und ggf. die Versicherungsprämie.
  • Planbare Wartungsarbeiten


R.I.E.MPP ist Ihr innovativer Partner für Planung, Montage und Wartung Ihrer Anlagen und Maschinen.